GESUNDHEITSWESEN

Cannabis Oil

  • Cannabis-Öl ist ein konzentrierter Extrakt, der durch Extraktion der getrockneten Blüten oder Blätter der Hanfpflanze hergestellt wird. Dabei handelt es sich nicht wirklich um ein Öl; es verdankt seinen Namen lediglich dem klebrigen, öligen Erscheinungsbild. Cannabis-Öl wird zur Produktion von Cannabinoiden sowie weiterer gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe wie beispielsweise Terpene hergestellt, die in hochkonzentrierter Form erhältlich sind.Medizinisches Cannabis-Öl, das aus den standardisierten Varianten von Bedrocan extrahiert wird, ist zurzeit nur in den Niederlanden, Deutschland und Kanada erhältlich.

In vielen Ländern, wo medizinisches Cannabis reguliert wird, dürfen die Apotheken Öle aus standardisiertem Hanfpflanzenmaterial (Cannabis flos) gewinnen. Dazu müssen Patienten um diese Öle, die für medizinische Zwecke dispensiert werden sollen, einfach ein Rezept ihres Arztes vorlegen.

Pharmazeutische Firmen, die solche Öle herstellen, benötigen eine arzneimittelrechtliche Zulassung der entsprechenden staatlichen Aufsichtsbehörden zur Herstellung kontrollierter Drogen. Zurzeit gibt es keine pharmazeutischen Firmen, die Cannabis-Öl zur Verwendung als Arzneimittel herstellen. Dies kann sich jedoch, sobald ein standardisiertes GMP-zertifiziertes Herstellungsverfahren entwickelt wurde, das dann als Maßstab zur Herstellung von Cannabis-Öl als pharmazeutisches Produkt gilt, in Zukunft ändern.

Der Apotheker stellt medizinisches Cannabis-Öl in der Transvaal Pharmacy in den Niederlanden her.

Nicht-reglementierter Status

Die Herstellungsverfahren für nicht-reglementiertes Cannabis-Öl sind relativ einfach. Dazu sind keine hochspezialisierten Geräte erforderlich und man benötigt auch nur leicht erhältliche Lösungsmittel wie Petrolether, Naphtha, Alkohol und Olivenöl. Daher können Personen, die über Hanfpflanzenmaterial verfügen, das aus legalen oder illegalen Quellen stammt, dies selbst zu Hause herstellen.

Diese stark cannabinoidhaltigen Extrakte sind für Patienten, die diese konsumieren, nicht ganz ungefährlich. Die genaue Zusammensetzung der verfügbaren Öle ist häufig nicht bekannt. Sie werden keiner Qualitätsprüfung durch ein externes zertifiziertes Labor unterzogen, um sie auf Lösungsmittelrückstände beziehungsweise Verunreinigungen wie Mikroben, Pestizide, Schwermetalle oder Mykotoxine zu analysieren. Aufgrund der fehlenden Standardisierung der Cannabis-Ausgangsmaterialien und Öle ist es nicht möglich, die therapeutische Langzeitwirkung und somit auch ihren medizinischen Wert umfassend zu evaluieren.

Daher bedürfen Cannabis-Extrakte dringend der Standardisierung und Kontrolle; zudem muss ihr Inverkehrbringen als potenzielle medizinische Produkte reguliert werden.

CBD-Öl

In den letzten Jahren ist ein großer inoffizieller Markt für CBD (Cannabidiol)-Öle entstanden. Bei diesen Produkten handelt es sich üblicherweise um konzentrierte Extrakte aus faserartigen Cannabissorten (Hanf), die hohe Konzentrationen an CBD enthalten, wohingegen der THC-Gehalt vernachlässigbar gering ist.

In den meisten Ländern ist es verboten, Öl aus Cannabis herzustellen, da Cannabis ein geregelter Stoff ist (d.h. eine illegale Droge). CBD ist jedoch im Gegensatz zu THC keine geregelte Droge und die entsprechenden Vorschriften sind minimal im Vergleich zu vielen anderen Orten der Welt. Dadurch sind zahllose CBD-reiche Extrakte auf dem internationalen Markt erschienen. Die meisten dieser Extrakte enthalten geringe Mengen CBD und einen hohen Gehalt an CBD-Säure, einem natürlichen Inhaltsstoffe der frischen Cannabis-Pflanze vor dem Erhitzen.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.

Start typing and press Enter to search