Häufig gestellte Fragen

Ich bin Apotheker in Deutschland. Wo kann ich Bedrocan-Produkte bestellen?

Bitte wenden Sie sich dazu an die niederländische Behörde für die medizinische Verwendung von Cannabis oder an Fagron in Deutschland. Weitere Firmen- und Behördenkontakte finden Sie hier.

In welchen Ländern ist Bedrocan erhältlich?

Das medizinische Cannabis von Bedrocan ist in immer mehr Ländern erhältlich. Auf unserer Website finden Sie eine Liste der Länder, in denen Bedrocan erhältlich ist.

Kann ich bei Bedrocan medizinisches Cannabis (Flos / Öl) bestellen?

ICH BIN PATIENT Nein, Sie können kein medizinisches Cannabis bei Bedrocan bestellen. Die Produkte von Bedrocan sind verschreibungspflichtig. Ihr Hausarzt oder behandelnder Spezialist kann das medizinische Cannabis von Bedrocan verschreiben. Falls die Regierung in Ihrem Land Cannabis vertreibt, können Sie das Produkt mit diesem Rezept in Ihrer eigenen Apotheke abholen. Mit einem europaweit gültigen ärztlichen Rezept können Sie die Produkte von Bedrocan auch in den Niederlanden abholen. Mit diesem Rezept können Sie sich an jede niederländische Apotheke wenden. Wir empfehlen Ihnen jedoch, bei der Apotheke nachzufragen, ob das medizinische Cannabis dort vorrätig ist. Medizinisches Cannabisöl, das aus von Bedrocan produziertem Cannabis hergestellt wird, ist ausschließlich auf Rezept in folgenden niederländischen Apotheken erhältlich:

Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie das Cannabis nur mit einer Einfuhrgenehmigung in Ihr eigenes Land mitnehmen dürfen. Wenden Sie sich also immer zuerst an die Behörden in Ihrem eigenen Land. Nach Erteilung der Einfuhrgenehmigung erteilt die BMC anschließend die Ausfuhrgenehmigung. Achtung: Medizinisches Cannabisöl kann nicht von den Niederlanden aus exportiert werden. ICH BIN EIN UNTERNEHMEN Bedrocan produziert medizinisches Cannabis als aktiven pharmazeutischen Wirkstoff (API). Bedrocan produziert selbst kein Öl. Bestellungen von Cannabis Flos können direkt bei der niederländischen Behörde für die medizinische Verwendung von Cannabis (BMC) aufgegeben werden. Diese Regierungsbehörde ist für den Vertrieb und Export verantwortlich. Folgen Sie den Anweisungen auf der Website der BMC. Fragen können Sie uns gerne per E-Mail stellen.

Kann ich medizinisches Cannabis aus den Niederlanden importieren?

Die Niederländische Behörde für die medizinische Verwendung von Cannabis (BMC) exportiert auf diesbezügliche Anfrage medizinisches Cannabis in mehrere Länder. Auch für individuelle Patienten. Folgen Sie den Anweisungen auf der Website der BMC.

Achtung: Medizinisches Cannabisöl wird nicht aus den Niederlanden exportiert.

Verwendet Bedrocan Pestizide?

Nein, Bedrocan verwendet keinerlei Pestizide. Bedrocan verwendet beim Anbau ausschließlich biologische Bekämpfungsmittel gegen schädliche Insekten. Außerdem wird das Cannabis von Bedrocan immer in Innenräumen angebaut, wodurch keine Kontaminierung durch externe Faktoren verursacht werden kann. Strenge Hygienemaßnahmen verhindern eine Kontaminierung mit Krankheitskeimen.

Verwendet Bedrocan Pestizide?

Nein, Bedrocan verwendet keinerlei Pestizide. Bedrocan verwendet beim Anbau ausschließlich biologische Bekämpfungsmittel gegen schädliche Insekten. Außerdem wird das Cannabis von Bedrocan immer in Innenräumen angebaut, wodurch keine Kontaminierung durch externe Faktoren verursacht werden kann. Strenge Hygienemaßnahmen verhindern eine Kontaminierung mit Krankheitskeimen.

Werden die Produkte von Bedrocan bestrahlt?

Ja, alle Produkte von Bedrocan werden in einer externen Bestrahlungsanlage mit Gammastrahlung bestrahlt. Mit dieser Methode werden Produkte sterilisiert und länger haltbar gemacht.

Cannabis ist von Natur aus mit Mikroorganismen behaftet, die bei Personen mit einem schlechten allgemeinen Gesundheitszustand gefährliche Infektionen verursachen können. Mithilfe der Gammabestrahlung werden diese eventuell anwesenden Mikroorganismen wie Bakterien und Schimmel vernichtet.

Die Strahlung hat keinerlei negative Auswirkungen auf die Qualität des Produktes und die Gesundheit. Das Produkt wird auch nicht radioaktiv, wie manchmal vermutet wird.

Werden die Produkte von Bedrocan getestet?

Nach jeder Ernte wird das Cannabis von einem unabhängigen Laboratorium auf die Anwesenheit unerwünschter Stoffe, wie Schwermetalle oder Bekämpfungsmittel oder eine Kontaminierung mit Krankheitserregern, getestet.

Außerdem werden die Produkte auf Inhaltsstoffe wie THC und CBD getestet. Die Produkte von Bedrocan haben immer die gleiche Zusammensetzung und enthalten daher immer die gleiche Menge an Wirkstoffen. Dies wird von der Regierung überprüft.

Erst nach vollständiger Genehmigung wird die jeweilige Partie mit medizinischem Cannabis auf den Markt zugelassen.

Wofür wird medizinisches Cannabis verwendet?

Die Verwendung von Cannabis kann eine entspannende Wirkung auf Körper und Geist haben. Es kann auch zur Schmerzbehandlung, als Entzündungshemmer, bei Gewichtsverlust, Übelkeit und Erbrechen verwendet werden. In bestimmten Fällen kann Cannabis die Schlafqualität verbessern und den Appetit anregen.

Es liegen ausreichende wissenschaftliche Ergebnisse vor, die nachweisen, dass Cannabis wirksam ist bei:

  • Schmerzen, Muskelkrämpfen und Muskelkontraktionen bei MS oder Rückenmarksschäden
  • Übelkeit, Appetitlosigkeit, extremem Gewichtsverlust und Schwäche bei Krebs und Aids
  • Übelkeit und Erbrechen infolge von Medikamenten oder Bestrahlung bei Krebs, Hepatitis C­ oder HIV-­Infektionen und Aids
  • Chronische Schmerzen – vor allem wenn die Ursache im Nervensystem begründet ist. Zum Beispiel durch Beschädigung einer Nervenbahn, Phantomschmerzen, Gesichtsschmerzen oder chronischer Schmerzen, die nach einer Heilung von Gürtelrose andauern
  • Gilles-de-la-Tourette-Syndrom
  • Therapieresistentes Glaukom

Außerdem werden immer mehr Ergebnisse und positive Berichte von Patienten und Ärzten über die Wirksamkeit von Cannabis bei anderen Erkrankungen verfügbar. Nur sind die wissenschaftlichen Beweise dafür noch unzureichend. Beispiele dafür sind die Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Epilepsie, Juckreiz, Migräne, Rheuma, Rheumatoide Arthritis, ADHS und Hirntrauma.

Siehe auch www.cannabis-­med.org.

Aus diesen häufig gestellten Fragen können keine Rechte abgeleitet werden. Für Informationen wurden unter anderem unsere Webseite, Broschüren der offiziellen niederländischen Behörde für die medizinische Verwendung von Cannabis (Bureau voor Medicinale Cannabis, BMC) und die Ausgabe Eine Einführung in medizinisches Cannabis zurate gezogen.

Unter medizinischem Cannabis sind die Produkte Bedrocan®, Bedrobinol®, Bediol®, Bedrolite® und Bedica® zu verstehen.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text.

Starten Sie die Eingabe und drücken Sie zur Suche die Eingabetaste.